Die ersten Eigenbauten

Wir fangen wirklich ganz am Anfang an, ca. im Jahre 1995. Die ersten Schweinchen Anja und Annika zusammen mit Hasi.
Bzw. stimmt das nicht ganz, ein paar Jahre zuvor gab es schon einmal 2 Schweinchen aus dem Zooladen. Leider waren es nicht 2 Weibchen, sondern ein Pärchen. Das merkten wir allerdings erst, als es plötzlich ein paar Schweinchen mehr waren.

Die Haltung war natürlich eine Katastrophe, aber man wusste es zu der Zeit leider nicht besser. Immerhin waren diese Schweinchen der Grund, es 10 Jahre später deutlich besser zu machen.

Zeitsprung ins Jahr 2005. Leider (oder zum Glück?) sieht man den Käfig nicht auf diesem Bild. Es war ein 1m Käfig, der immerhin ein paar Etagen eingebaut hatte.
Leider hatte Duplo sich sein Hinterbein gebrochen, als er aus dem Käfig sprang und an der Klappe hängenblieb. Somit mussten die beiden für 6 Wochen getrennt werden und Duplo lebte in der Zeit in einem 80er Käfig, weil er sich nicht viel bewegen durfte. Als er wieder gesund war, verbannten wir den Käfig sofort und bauten den ersten Eigenbau aus Holz.

Auch von dem nächsten Gehege gibt es leider keine Fotos, auf denen es komplett zu sehen ist. Wo waren nur die Fotohandys, als man sie gebraucht hätte? Die Maße waren 1,20 m x 1 m, also schon deutlich besser als der alte Käfig. Während des Freilaufs durften Sie sich unter dem Gehege aufhalten. Es war ursprünglich einmal geplant 2 Etagen anzubieten. Zu dem Zeitpunkt war allerdings bereits der Umzug in eine neue Wohnung in Planung und wir entschieden komplett neu zu bauen.

Gebaut wurde damals mit Spanplatten, die unfassbar schwer waren. Als Urinschutz haben wir PVC verwendet.

Nach dem Umzug in eine neue Wohnung musste dann auch ein neuer EB her. Der Eigenbau war ein IKEA Pax Kleiderschrank und hatte die Maße 1m x0,6.

Glücklicherweise haben Drops und Duplo sich damals sehr gut verstanden und auch alle Etagen ausgiebig genutzt. Aus heutiger Sicht war der EB natürlich nicht sehr geeignet und im Grunde auch nicht sehr viel besser als ein handelsüblicher Käfig. Dennoch waren wir damals sehr stolz den Schweinchen mehr Platz bieten zu können. Aus damaliger Sicht waren Etagenbauten recht beliebt und viele Meerschweinchenhalter bauten Gehege dieser Art.

Ursprünglich sollte der Etagenbau um einen Pax (diesmal allerdings liegend) erweitert werden. Da zwischendurch aber noch ein Bockduo eingezogen ist, wurden die beiden Teile nie verbunden.

Neue Wohnung, neuer Eigenbau. Diesmal endlich bockgerecht in einer angemessenen Größe (2,25m x 1m). Da es zwei Duos gab, haben wir das Gehege natürlich gleich zwei mal gebaut.

Und der zweite liegende PAX Eigenbau mit den Maßen 2,25m x 1m, baugleich mit dem ersten. Nicht besonders einfallsreich, aber sehr einfach zu bauen und dafür dann doch recht ansehnlich.

Gleicher Eigenbau, neue Wohnung. Da Merlin zwischenzeitlich leider verstorben ist, wurde das erste Trio gestartet, welches nun zu dritt in diesem Eigenbau lebte.

Da mittlerweile 4 Jungs bei uns lebten, wurde der alte EB eindeutig zu klein. Auch diesmal half uns IKEA mit den LACK Couchtischen und ein neues Gehege mit den Maßen links 260 cm Länge, 70 cm Tiefe; rechts 235 cm Länge, 110 cm Tiefe, entstand. Leider war die Reinigung nicht ganz einfach,  da es äußerst schwierig war die Ecke des EBs zu erreichen. Aus diesem Grund waren wir nicht sehr traurig, als wir 1,5 Jahre später beschlossen umzuziehen und ein neues Gehege bauen mussten.

Und nun kommen wir zu dem aktuellen Eigenbau. Fast wie der letzte, diesmal mit einer Länge von 4,5 m und einer Tiefe von 0,9 m. Nun haben wir zwar keinen Platz mehr für einen Couchtisch in unserem Wohnzimmer, aber die werden ohnehin überbewertet. Genau wie Schrankwände.

Unter „Baubericht zum aktuellen Eigenbau“ könnt ihr euch die Entstehungsgeschichte dieses EBs anschauen.